Wurzelkanalrevisionen

Wurzelkanalrevisionen sind Folgebehandlungen bei wurzelkanalbehandelten Zähnen, die durch Bakterien und Keimen neu infiziert sind. Dies kann viele Ursachen haben. So können z.B. undichte Restaurationen, wie z.B. Kronen oder Füllungen einen Zugang für Bakterien zum Wurzelkanal darstellen. Dadurch kann eine vorher symptomfreie Wurzel wieder infiziert werden und folglich kann dies mit einer Entzündung einhergehen.

Aber auch durch Bereiche im Wurzelkanal, die aufgrund schwieriger Wurzelkanalkonfigurationen nicht bei der Behandlung erreicht und nicht gefüllt wurden, können Entzündungen hervorrufen.

Ziel einer Revision ist das Ausräumen der vorhandenen infizierten Wurzelfüllung, Reinigung und Desinfektion der Kanäle. Anschließend werden die Kanäle mit Hilfe von drei dimensionalen Wurzelfülltechniken abgefüllt und abgedichtet. Eine dichte Versorgung im Anschluss soll das Wiedereintreten von Bakterien in die Kanäle verhindern. Somit kann die Entzündung wieder vollständig abheilen.