Medikamente, die sich negativ auf die Zahngesundheit auswirken

Bei nahezu jedem Medikament, das man einnimmt, hat man es mit unerwünschten Nebenwirkungen zu tun. Diese wirken sind auf den gesamten Körper und teilweise auch auf den Mundraum aus. Da die Mundhöhle unweigerlich Teil des gesamten Magen-Darm-Traktes ist, gibt es hier zahlreiche Auswirkungen aller möglichen Medikamente. Im Folgenden seien jedoch nur die hauptsächlichen genannt: 1. […]

Parodontitis und Alzheimer

Parodontitis ist eine zunächst auf den so genannten Zahnhalteapparat (das „Parodontium“) begrenzte Entzündung, die eine verstärkte Immunantwort und eine lokale Erhöhung von vielerlei Entzündungszellen auslöst. Dass diese Erkrankung schädlich für die Mundgesundheit und den langfristigen Zahnerhalt ist, sollte weitgehend bekannt sein. In neuester Zeit richtet sich der Fokus der Erforschung dieser Krankheit allerdings ebenso zunehmend […]

Ätherische Öle in der Parodontitistherapie

Die Parodontitis ist mittlerweile eine weit verbreitete Erkrankung der Mundhöhle, bei der es zu einer Entzündung des Zahnhalteapparates kommt. Die Ursachen hierfür sind nicht in allen Fällen eindeutig nachvollziehbar – mangelnde Mundhygiene, genetische Veranlagung und Lebensgewohnheiten seien hier erwähnt –, zugrunde liegen der Erkrankung aber immer bestimmte Bakterienstämme, die sich in Bereichen unterhalb des Zahnfleisches […]

Ich nehme Bisphosphonate – Kann ich trotzdem Implantate bekommen?

Bisphosphonate und andere Antiresorptiva wie Denosumab werden bei verschiedenen Tumorerkrankungen wie Brust- und Prostatakrebs oder dem multiplen Myelom und ebenso oder vor allem bei der Diagnose Osteoporose verschrieben. Wenn man bedenkt, dass derzeit in Deutschland ca. 10 Mio. Patienten an Osteoporose erkrankt sind, betrifft diese Medikation gar nicht so wenige Patienten in der Zahnarztpraxis. Diese […]

3D-navigierte Implantologie

Unter diesem Begriff versteht man eine Implantatplanung, die zumeist rein auf digitalen Methoden beruht und somit zu den modernsten Möglichkeiten der heutigen Zahnmedizin zählt. Hierfür benötigt Ihre Zahnärztin / Ihr Zahnarzt zunächst ein dreidimensionales Röntgenbild, kurz DVT gesagt. Dieses Bild entspricht in etwa der Darstellung bei einem herkömmlichen CT, ist aber auf den Kopf beschränkt […]